1.03.

Zweistelliges Plus im Februar

Im Februar hat das Musterdepot endgültig den Weg in die Erfolgsspur gefunden. Während die weltweiten Aktienmärkte auf der Stelle getreten sind, verzeichnete das Depot einen Anstieg von 11,68%. Das entspricht einem Plus von 2.874,08 Euro. Insgesamt errechnet sich acht Wochen nach dem Start jetzt ein Gewinn von 9,91%.

Der abgelaufene Monat brachte wenig Neues für die Börsen rund um den Globus. Die großen Indizes sind lediglich auf der Stelle getreten, wobei der DAX zunächst einen kleinen Rücksetzer hinnehmen musste, bevor es zum Monatsende wieder nach oben ging. Unter dem Strich bleibt für den deutschen Leitindex ein kleiner Abschlag von 0,44%.

Stehen normalerweise eher Derivate auf Aktien und Indizes im Vordergrund, witterte Nils Schröder in den vergangenen Wochen die größeren Gewinnchancen an der Peripherie. So setzte Chef-Redakteur Schröder mit seinem Team auf eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung im Gold und beim Rohöl. Mit diesen Transaktionen konnten massive Gewinne verzeichnet werden.

Das Projekt: Börsenmillion wurde Anfang 2013 unter dem Motto „2019 Börsenmillionär“ mit einem Startkapital von 25.000 Euro gestartet. Bis heute sind daraus 27.476,35 Euro geworden. Damit ergibt sich für das Depot ein Gewinn von 9,91% (Dax: +1,7%). Der deutsche Leitindex wurde also um den Faktor sechs geschlagen werden.