12.02.

Umfragen belegen deren Schwächen – Setzen Sie lieber auf Trends!

Vermutlich haben auch Sie schon einmal über Umfragen unter Börsianern gelesen oder womög-lich daran teilgenommen. Mit zahlreichen Fragen wird versucht, die Stimmung unter Investoren einzufangen, um darauf Rückschlüsse auf die zukünftige Kursentwicklung zu ziehen.

Solche Umfragen können aber maximal ein kleines Puzzleteil im Arsenal des Anlegers sein. Denn häufig scheitert es schon an der Interpretation. Mal wird eine von der Mehrheit erwartete Korrek-tur als bullish, weil die Masse ja bekanntlich falsch liegt – mal wird eine erwartete Korrektur als Warnzeichen interpretiert, weil die Investoren ganz einfach vorsichtig werden. Sie als Leser dieser Zeilen wissen natürlich besser, worauf es an der Börse ankommt:

Börsenkurse bewegen sich in Trends und systematische Gewin-ne lassen sich am einfachsten erzielen, indem Sie den großen Trends folgen. So wie wir in unserem Musterdepot, in dem einige Positionen mittlerweile dreistellige Prozentgewinne aufweisen bis hin zu unserer Spitzenposition mit einem Plus von über 250 Prozent. Sie sollten also, sofern Sie Ihre Depotbasis mit konser-vativen Aktien geschaffen haben, den großen Trends an der Börse folgen. Wir helfen Ihnen dabei!