1.08.

Kleine Schwäche im Juli

Im Juli ist das Depot etwas zurückgegangen. Am Ende steht ein kleines Minus von 652,67 Euro in den Büchern. Das bedeutet ein Minus von 1,92%. Damit ist das Startkapital von 25.000 Euro auf 33.371,21 Euro angewachsen. Das entspricht einem Gewinn von 8.371,21 bzw. 33,48%.

Nach dem schwächeren Juni haben die Aktienmärkte im Juli in die Erfolgsspur zurückgefunden. Der DAX konnte die 8000-Punkte-Marke erfolgreich zurückerobern. Dabei haben die Kurse vor allem in der Mitte des Monats kräftige Aufschläge verzeichnet. Per saldo gewann der Index knapp 4%.

Wir hatten den Ausverkauf im Juni genutzt, um auf niedrigem Niveau neue Hausse-Derivate einzukaufen. Leider etwas zu spät, denn die Scheine sind erst in den vergangenen Tagen so richtig ins Laufen gekommen. Wir planen diese Scheine jetzt in den kommenden Tagen glattzustellen, da sich die Anzeichen für eine Korrektur wieder verdichten. Das bedeutet:

Das Projekt: Börsenmillion wurde Anfang 2013 unter dem Motto „Börsenmillionär“ mit einem Startkapital von 25.000 Euro gestartet. Bis heute sind daraus 33.371,21 Euro geworden. Das bedeutet ein Plus von 8.371,21 bzw. 33,48% nach einem halben Jahr.