17.09.

Nachhaltigkeitsfonds? – Das ging ja schnell!

Ungefähr seit Anfang des Jahrhunderts ist das Thema Nachhaltigkeit in aller Munde und seit einigen Jahren hält das Thema auch an der Börse Einzug. Sogenannte Nachhaltigkeitsfonds wollen nur in Unternehmen investieren, die bestimmte Regeln einhalten. So weit, so gut…

Nun allerdings haben gleich zwei ehemalige Top-Manager zu Protokoll gegeben, dass es mit den Regeln für die Nachhaltigkeit in vielen Fonds wohl doch nicht so genau genommen wird. Sowohl eine Mitarbeiterin der Deutschen Bank-Tochter DWS als auch ein Ex-Mitarbeiter vom weltgrößten Vermögensverwalter Blackrock haben unisono ausgesagt, dass viele Regeln aufgeweicht oder umgangen werden, um dem Anleger etwas vorzugaukeln oder zumindest die Fakten zu beschönigen. Die Ziele der Nachhaltigkeitsfonds mögen also lobenswert sein, an der Umsetzung scheint es dagegen zu hapern. Deshalb:

Sie als erfahrener Anleger sind quasi Ihr eigener Fonds-Manager und wenn Sie Ihr Depot zusammenstellen, haben Sie genügend Unternehmen zur Verfügung, die Nachhaltigkeit tatsächlich leben. Denn Chancen gibt es am Markt genug und insbesondere langfristig sind Aktieninvestments unschlagbar.