7.09.

Korrektur läuft – Einstiegschancen Voraus

Der September macht auch in diesem Jahr seinem Ruf als schwächster Börsenmonat alle Ehre. Dabei passen die bisherigen Verluste von 2,72% im DAX, 2,42% im MDAX oder 1,72% im Nasdaq 100 perfekt in das historische Gesamtbild. Sie erinnern sich:

Wir hatten an dieser Stelle einige Male auf das zyklisch schwierige dritte Quartal hingewiesen. Insbesondere der September ist für ausgeprägte Schwächen prädestiniert. Im Schnitt verliert der DAX beispielsweise 1,71%. In rund jedem fünften Jahr liegt das Minus sogar über 5%. Der Dow Jones zeichnet ein ganz ähnliches Bild. Auch hier ist der September der historische schwächste Börsenmonat. Das bedeutet:

Die laufende Korrektur ist für uns keine Überraschung. Zu turbulent sind die saisonalen Vorgaben. Wir haben daher richtigerweise in der vergangenen Wochen unser Pulver verstärkt trocken gehalten. Ich gehe davon aus, dass wir in den kommenden drei bis fünf Wochen das endgültige Korrekturtief sehen werden. Diese Phase werden wir dann zum Aufbau weiterer Hausse-Positionen nutzen. Denn die Perspektive für die nächsten Monate und das Jahr 2019 ist hervorragend.

Hier können Sie sich anmelden