8.02.

Gerüchte in Zeiten von HighTech – Ein bisschen „Gestern“ an der Börse!

Der Auftakt ins Jahr 2019 verlief für die Börsen durchweg positiv. Die großen Indizes konnten im Januar ohne große Schlagzeilen deutlich zulegen. Dass auch in Zeiten von automatisiertem Computerhandel und allem erdenklichen technischen Schnickschnack noch menschliche Emotionen Aktienkurse beeinflussen können, musste zuletzt Wirecard erfahren. Konkret:

Zwei Mitarbeiter im fernen Singapur trugen ihre Privatfehde mit in die Firma. Der eine schwärzte den anderen bei der Rechtsabteilung an, so Vorstandschef Markus Braun. Zu Recht oder zu Unrecht spielt dabei letztlich kaum eine Rolle, ging es doch ohnehin nur um Umsätze von knapp sieben Millionen Euro. Doch dieses kleine Scharmützel und die Berichterstattung der Financial Times reichten, um die Wirecard-Aktie mal eben über 30% in den Keller zu schicken.

Davon abgesehen, dass Wirecard mit diesem Einbruch aus technischer Sicht lediglich die Luft aus der Blase gelassen hat, zeigt es doch, dass auch in High-Tech-Zeiten noch immer Emotionen an der Börse im Spiel sind. Wir machen es genauso: Unsere Signale liefert die Trendfolge. Zusätzlich versuchen wir die Qualität der Signale mit unserer Erfahrung zu optimieren.

Hier können Sie sich anmelden