2.07.

Erste Warnzeichen! – Börsengänge auf Rekordhoch!

Die älteren unter Ihnen werden sich vermutlich noch gut an die um die Jahrtausendwende erinnern, als teilweise gleich mehrere Firmen pro Woche den Gang an die Börse wagten. Davon sind wir momentan zwar noch ein gutes Stück entfernt, doch die Zahl der IPOs hat zuletzt deutlich zugenommen.

So wagten im ersten Halbjahr 2021 so viele Unternehmen den Sprung an die Börse wie seit zwanzig Jahren nicht mehr. Tendenz steigend. Bereits 16 Unternehmen sind an die Börse gegangen, zehn weitere planen den Schritt fürs zweite Halbjahr. Die Anzahl ist zwar noch nicht bedenklich, doch sollte sich dieser Trend weiter dynamisieren, sollten Anleger vorsichtiger werden. Denn Unternehmen vollziehen Börsengänge in der Regel nur in (sehr) positivem Marktumfeld.

Die Anzahl der Börsengänge ist ein recht passabler Indikator für den Fortschritt einer Hausse. Je mehr Börsengänge, desto wahrscheinlicher wird eine Trendwende. Derzeit besteht zwar noch kein Grund zur Sorge, doch wir werden auch hier wachsam sein. Vorerst jedoch genießen wir unsere Gewinne und werden die Hausse-Positionen bei sich verstärkenden Trends weiter ausbauen.