Erfolgs-Strategie als Basis für den Weg zur Million

Seit rund 15 Jahren beschäftigt sich Chef-Redakteur Nils Schröder mit den Kapitalmärkten und hat dabei seinen ganz eigenen Trading-Stil entwickelt. In dieser Zeit hat Schröder für sich zwei Ansätze herausgefiltert, die extrem erfolgreich an der Börse sind. Das Geheimnis:

Die Strategie im Basis-Depot von Schröder vereinigt die Stärken von antizyklischen Einstiegen mit den Merkmalen der Trendfolge. Jeder Anleger, der sich ein wenig mit Technischer Analyse beschäftigt, weiß, dass sich das große Geld an der Börse mit trendfolgenden Ansätzen verdienen lässt. Aber Trendfolger steigen immer zu spät ein – nämlich erst dann, wenn ein Trend bereits etabliert ist. Und steigen auf der anderen Seite immer zu spät aus – nämlich dann, wenn ein Trend seinen Höhepunkt bereits hinter sich hat. Im Gegensatz dazu steigen Anleger bei antizyklischen Ansätzen häufig zu früh ein – nämlich dann, wenn der Trend noch mit voller Kraft läuft. Und zu früh wieder aus – nämlich dann, wenn der Gegentrend noch lange nicht am Ende ist.

Was liegt da näher, als beide Ansätze miteinander zu kombinieren? Genau diese Kombination ist das Herzstück der Trading-Strategie im Basis-Depot von Nils Schröder und seinem Team. Es geht um antizyklische Ein- und Ausstiege, womit Anfang und Ende vom Trend häufig sehr exakt erwischt werden. Dazwischen werden die Gewinne mit der Konstanz und Konsequenz von Trendfolgern voll ausgereizt.

Im One-Stock-Millionär-Depot geht es darum, Aktien mit einer herausragenden langfristigen Perspektive zu finden. Unternehmen wie Apple, amazon oder Starbucks hätten Sie zu Millionären gemacht … wären Sie rechtzeitig eingestiegen. Genau um solche Aktien geht es im zweiten Teil der erfolgreichen Doppel-Strategie von Nils Schröder und seinem Team.

Wenn auch Sie dieser erfolgserprobten Doppel-Strategie folgen wollen, können Sie hier am Projekt: Börsenmillion teilnehmen.