1.07.

Depot trotzt schwachen Börsen

Während die Aktienmärkte im vergangenen Monat nur auf der Stelle getreten sind, ist das Depot abermals auf einen neuen Höchststand geklettert. Im Vergleich zum Mai-Ultimo wurden weitere 1.826,21 Euro gewonnen. Das entspricht einem Plus im Portfolio von 2,82%. Insgesamt hat das Depot mittlerweile einen Wert von 66.473,87 Euro. Das entspricht einem Gewinn von 41.473,87 Euro bzw. 165,90%.

Nach dem Anstieg im Mai mussten die Börsen rund um den Globus im Juni einige Abschläge hinnehmen. Zwar kletterte der DAX erstmals in seiner Geschichte über 10.000 Punkte, musste dieser Rallye aber anschließend Tribut zollen und korrigierte zum Monatsende deutlich. Unter dem Strich verlor der Index 1,11%, während der Dow Jones den Monat unverändert beendete.

Im Depot hatten wir die Gewinne unserer Hausse-Derivate zu Monatsbeginn ausgereizt und anschließend unseren Cash-Anteil deutlich erhöht. Gleichzeitig wurden spekulative Puts ins Depot aufgenommen. Damit konnten wir von dem plötzlichen Rücksetzer der Märkte sogar profitieren. Das bedeutet:

Das Projekt: Börsenmillion wurde Anfang 2013 mit einem Startkapital von 25.000 Euro gestartet. Mit dem Plus im Mai sind daraus mittlerweile 66.473,87 Euro geworden, was den höchsten Stand aller Zeiten bedeutet.