10.01.

Börsen in brutaler Frühform – Kurse machen Nachrichten!

Die Eskalation im Nahen Osten sorgte nur kurzzeitig für fallende Kurse. Recht schnell sind die Börsen zur Tagesordnung zurückgekehrt und markieren nun schon wieder neue Tops. Dabei hat dieses kurze Intermezzo eindrucksvoll gezeigt, wie „Börse funktioniert“. Sie wissen:

An der Börse sind in aller Regel nicht die Nachrichten für die Kursbewegungen verantwortlich, sondern es ist genau umgekehrt: In einem positiven Marktumfeld werden Nachrichten positiv wahrgenommen, in einem negativen Marktumfeld dagegen negativ. In einem Umfeld mit ohnehin schon fallenden Kursen hätte die Eskalation im Nahen Osten vermutlich zu einem massiven Einbruch geführt. Doch seit Wochen sind die Börsen so stark, dass selbst solch gigantischen Hiobsbotschaften nur kurz für Irritationen sorgen. Die Märkte schütteln sich kurz und setzen ihre Rekordjagd unbeirrt fort. Deshalb:

Die Trends an den Börsen zeigen in allen Zeithorizonten unverändert nach oben, weshalb wir für das erste Quartal eine ganze Reihe neuer Höchststände erwarten. Sie sollten daher in Ihrem Depot unbedingt breit auf der Hausse-Seite investiert sein, so wie wir. Genießen Sie die laufende Hausse und Ihre Gewinne.

Hier können Sie sich anmelden