5.03.

Bitcoin im Höhenflug – Investment oder was für Zocker?

Der momentane Höhenflug der Krypto-Währungen ist beachtlich. Immerhin hat sich Bitcoin-Kurs seit Ende September „mal eben“ verffünffacht! Mittlerweile kostet ein Bitcoin rund 50.000 US-Dollar. Zum Vergleich: Vor fünf Jahren lag der Kurs noch unter 500 Dollar…

Solche Kurssteigerungen wecken natürlich Begehrlichkeiten und zahlreiche insbesondere Neu-Börsianer möchten hier auf den Zug mit aufspringen. Dadurch wird der Preis – wie zuletzt gesehen – in immer abstrusere Höhen getrieben. Sie als erfahrene Anleger wissen natürlich, dass Bitcoins bestenfalls eine spekulative Depotbeimischung sein sollten, aber keinesfalls einen größeren Anteil im Portfolio haben dürfen. Denn solche „Zockereien“ können zwar Spaß machen und weisen auch extreme Gewinnchancen
auch, gehen aber auch mit massiven Risiken einher. Deshalb:

Ihr Depot sollte immer auf einem soliden Fundament aus konservativen Aktien stehen. Wenn Sie diese Basis geschaffen haben, können Sie natürlich mit kleinem Geld auch mit Bitcoins „zocken“ oder gemeinsam mit uns mithilfe von Derivaten und der Trendfolge unser Startkapital von 25.000 Euro in eine Million Euro zu verwandeln.