13.04.

10 Millionen Weggefährten – Verstehen die Deutschen jetzt die Aktie?

Im vergangenen Jahr besaßen erstmals seit vielen Jahren wieder über 10 Millionen Deutschen Aktien oder Fonds. Dabei ist die Zahl im Vergleich zu 2016 um über eine Million Anleger gestiegen. Schafft die Aktie jetzt endlich auch hierzulande den Durchbruch oder ist das nur ein Strohfeuer. Sie wissen:

„Die Deutschen“ sind absolute Sicherheitsfanatiker. Insbesondere in Sachen Geldanlagen. Daher meiden „wir“ seit jeher die Börse und legen das Ersparte stattdessen lieber auf dem Sparbuch an. Dass das Risiko am Aktienmarkt bei einem langfristigen Anlagehorizont und der richtigen Streuung nahezu Null ist und dass Aktien die einzige Anlageform für den langfristigen Vermögensaufbau ist, wissen Sie natürlich längst. Vielleicht verstehen es jetzt endlich auch unsere Landsleute. Dazu passt:

Kaum gehen die Märkte mal für einige Zeit etwas in die Knie, tauchen sofort überall wieder die bekannten Untergangspropheten auf. Dabei hat die Geschichte gezeigt, dass solche Einbrüche immer (!) wieder aufgeholt werden und damit als Kaufchance zu sehen sind. Und wenn Sie zusätzlich mit Derivaten noch auf fallende Notierungen setzen, können Sie sogar an einer Korrektur verdienen…

Hier können Sie sich anmelden